Montag, 2. Juli 2018

Sport und Schützenfest 2018

Das Team des SVB gemeinsam mit den Gästen aus Rantrum
Beim diesjährigen Kleinfeldtunier im Rahmen des Sport und Schützenfestes in Buddenhagen,nahmen die Gäste aus Wolgast den Siegerpokal mit.Der SVB unterlag dem Sieger im letzten und entscheidenen Spiel mit 1:2,und musste sich mit Platz 2 begnügen.

Kleinfeldtunier Endstand:

1.FFW Wolgast
2.SV Buddenhagen
3.Grün Weiß Usedom
4.TSV Rantrum
5.SV Katzow
6.SV Warthe

Samstag, 26. Mai 2018

Gützkower Schützenfest in Buddenhagen

Bitterer Saisonabschluß für den SVB im letzten Spiel gegen Gützkow.
Der personelle Trend der letzten Wochen fand heute seinen negativen Höhepunkt,als man zum Anpfiff aus verschiedensten Gründen (Verletzung,Sperre usw.) mit nur 8 Spielern auflaufen mußte.
Dem 0:12 Halbzeitstand folgten auch gegen dann 9 SVB-Kickern noch 7 weitere Tore,bevor die Schiedsrichterin die Heimelf endlich erlöste...

SVB:Weigler-Sonntag,Landfadt,Langner(C),Krüger,Bisanz-     Würfel,Krause,Siebert

Samstag, 19. Mai 2018

SVB verliert letztes Auswärtsspiel der Saison

SV Blau-Weiß Krien - SV Buddenhagen 68  4:0

Nach der Klatsche zuletzt gegen Görmin ging es im vorletzten Spiel nach Krien.
Wieder sorgten einige Ausfälle dafür,daß die Truppe mit nur 11 Mann antreten konnte.
Die Gastgeber zeigten bereits nach 15 Minuten wie effektiv man Torchancen nutzen kann,als sie durch ihren Kapitän C.Müller in Führung gingen.Der SVB spielte zwar gefällig mit,doch es fehlte immer wieder am letzten entscheidenen Pass.Dennoch hätte der Ausgleich fallen können,als L.Martschinke allein vor dem Keeper auftauchte,den Ball jedoch am Tor vorbei schob.Zum ungünstigsten Zeitpunkt,kurz vor der Pause mußte man das 2:0 hinnehmen,als die Abwehrkette etwas zu weit aufgerückt war und der Ball direkt in den Lauf des Torschützen gespielt wurde in der 44.Minute.
In der zweiten Hälfte häuften sich dann die Tormöglichkeiten für den SVB.So konnte der Keeper der Kriener den Schuß von L.Würfel nur noch über die Latte lenken,bei den meisten folgenden Schüssen mußte er den Ball lange hinter dem Tor suchen.
Allein P.Siebert hätte mindestens ein Tor machen können oder müssen,scheiterte allerdings kläglich vorm Tor.
So kam was kommen mußte,die Gastgeber machten in der 78.min. mit dem 3:0 den Deckel auf das Spiel.Danach ging nicht mehr viel beim SVB,selbst der Ehrentreffer sollte nicht mehr gelingen.
Stattdessen kassierte man in der Schlußminute noch das 4:0,nachdem ein Freistoß erst in der Mauer landete,der Abpraller dann jedoch im Nachschuß direkt im Kasten einschlug.

Zum letzten Saisonspiel empfängt der SVB am nächsten Samstag den Tabellenzweiten aus Gützkow.

Sonntag, 13. Mai 2018

Görmin überrollt SVB in der zweiten Hälfte

goermin_sv Wappen
SV Buddenhagen - SV Görmin II  0:8

Zum Heimspiel gegen den Tabellendritten aus Görmin konnte der SVB auf gerade mal 11 Spieler zurück greifen.Das die Partie am Ende in einem Debakel enden würde,hätten wohl die meisten auf und neben dem Platz während der ersten Hälfte nicht geglaubt.Denn der SVB stand gut gestaffelt,machte die Räume eng und gab den spielbestimmenden Gästen nur wenig Platz.
Einzig in der 11.Minute rutschte ein schneller Pass auf den Görminer Kapitän Baresel durch,welchen dieser sofort zur 0:1 Führung nutzte.
Danach änderte sich zwar nicht viel am Spielverlauf,die Gäste machten weiter das Spiel,der SVB wartete geduldig auf Kontermöglichkeiten.
Mit einigen Fernschüssen versuchte die Verbandsligareserve in der Folgezeit erfolglos Keeper Wickboldt zu überwinden.Man hielt den knappen Rückstand,und hatte selbst zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich.Zunächst schoss N.Köster nach starkem Solo von der Eckfahne Richtung Tor knapp drüber,kurz vorm Pausenpfiff hätte der Schuss von L.Martschinke auch gut und gern im Tor landen können.Der Ball strich knapp über die Querlatte.
Das Drama begann dann nur 4 Minuten nach Wiederanpfiff,als wieder Baresel zur Stelle war und sein Team mit 2:0 in Front brachte.Das Spiel war kaum wieder angepfiffen als der Ball nach einem Mißverständnis in der Hintermannschaft promt wieder im Tor landete zum 0:3 (50.)
Innerhalb von einer Minute war das Spiel so gut wie gelaufen,spätestens als die Gäste das 0:4 in der 55.min. nachlegten...
Immer wieder überliefen die schnellen Görminer meist in Überzahl ihre Gegenspieler,es folgte die präzise Flanke auf den freien Mann vor dem Tor... 0:5 (57.)...0:6 (64.)
Überschattet wurde die Partie dann durch die Verletzung von Mittelfeldabräumer N.Köster,der zum Seitfallzieher ansetzte,und dabei unglücklich auf der Schulter landete.Per Krankentransport ging es direkt ins Krankenhaus,Diagnose:Schulterbruch.
In Unterzahl ging dann so gut wie nichts mehr nach vorn beim SVB,die Gäste verwalteten das Spiel und erhöhten in der 67.min und 80.min auf 0:7 bzw. 0:8.

Am Ende ein hochverdienter Sieg ,der allerdings nach Schlußpfiff zur Nebensache geriet.

In der nächsten Woche muß der SVB zum letzten Auswärtsspiel der Saison in Krien antreten.

Freitag, 11. Mai 2018

Sonntag, 6. Mai 2018

SVB punktet Auswärts


Doppeltorschütze Stefan Mensel
SV Loitzer Eintracht - SV Buddenhagen  2:2
loitz_eintracht_sv Wappen
Zu einem bis dahin völlig unbekannten Gegner,trat der SVB am Samstag die Reise an.Hatte man am Dienstag noch die Qual der Wahl bei der Spielerauswahl,fanden sich diesmal nur 12 Mann im Kader wieder.So fiel u.a. Keeper Wickboldt durch die Verletzung aus dem letzten Spiel aus,ihn vertrat T.Landfadt im Tor.
Die Partie begann vielversprechend für den SVB,denn bereits in der 6.Minute konnte man den Führungstreffer bejubeln.Dabei war S.Mensel einen Schritt schneller als sein Gegenspieler,und hob den langen Ball von D.Krüger per Direktabnahme gekonnt über den Loitzer Keeper ins Tor zum 0:1.
Nur kurze Zeit später hatte L.Würfel das 2:0 auf dem Fuß,als ihn eine Flanke von S.Mensel vor dem Tor fand,doch er zögerte zu lange und wurde noch abgeblockt.
Der Ausgleich fiel dann in der 16.min. per Freistoß.Dabei schoss der Loitzer Redwanz an der Mauer vorbei ins linke Eck,und hatte Glück das der Ball unter Keeper Landfadt ins Tor rutschte...
Danach übernahmen die Gastgeber die Spielkontrolle,kamen immer wieder über außen gefährlich vor das Tor des SVB,so daß die gesamte Truppe zumeist defensiv gefordert war.Nach vorn fehlte die Entlastung,die wenigen Kontermöglichkeiten wurde zu überhastet abgeschlossen bzw. endeten früh in den Beinen des Gegners.
Mit dem Remis ging es in die Pause.
In der zweiten Hälfte erhöhten die Loitzer noch einmal den Druck.Der SVB stand nun zwar besser,doch immer wieder fanden die Pässe der Hausherren die freie Gasse und erreichten ihre beweglichen Stürmer.In dieser Phase klärte T.Landfadt zwei mal glänzend,und verhinderte damit den Rückstand.Den Spielverlauf auf den Kopf hätte D.Krüger stellen können,als er einen Freistoß von der Mittelinie kommend freistehend über das Tor drosch.Bis zur 78.min. hielt das Abwehrbollwerk des SVB,dann war es doch passiert.Per Eckstoß der noch abgefälscht vom eigenen Mann im Tor landete,gingen sie mit 2:1 in Führung.
Doch der SVB gab nicht auf,versuchte in der Schlußphase doch noch den Ausgleich zu erzielen,und wurde belohnt.
Einen abgewehrten  Eckball erlief N.Köster noch vor der Grundlinie und fand im Anschluß mit seiner Flanke S.Mensel vor dem Loitzer Tor,so daß dieser nur noch den Fuß hinhalten mußte und zum umjubelten 2:2 traf.
Die letzten fünf Minuten wurde der Punkt mit Mann und Maus verteidigt,so daß nach Schlußpfiff endlich der erste Auswärtspunkt der Saison gefeiert werden durfte.

Zu einem weiteren Nachholespiel muß der SVB bereits am Herrentag dem 10.5.18 in Groß Kiesow antreten.

Donnerstag, 3. Mai 2018

Auswärtsspiel in Loitz

SV Loitzer Eintracht - SV Buddenhagen

5.5.18

14 Uhr

Dienstag, 1. Mai 2018

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
0:1 (23.) F.Richter,  1:1 (58.) D.Krüger,  1:2 (60.) F.Richter

Montag, 30. April 2018

SVB erwartet Kröslin am 1.Mai

SV Buddenhagen 68 - SV Kröslin 1950

01.05.2018

14 Uhr

Sonntag, 29. April 2018

SVB wieder Tabellenletzter

SV Buddenhagen 68 - SV Traktor Alt-Tellin  1:3

Zum ersten Mal gastierten die Gäste aus Alt-Tellin im Buddenhägener Wald zum nächsten Kellerduell.
Nach der Niederlage letzte Woche in Neetzow sollte eigentlich der 2.Heimsieg des Jahres folgen.
Der SVB übernahm zwar direkt die Spielkontrolle,doch die Gäste gingen bereits mit ihrem ersten Eckball in Führung.Dabei ließ man den erfolgreichsten Torschützen der Alt-Telliner Toni Koß ungehindert einköpfen,so daß es nach 13 Minuten 0:1 hieß.
Nur drei Minten später mußte N.Köster in letzter Sekunde das 0:2 auf der Linie verhindern,nachdem die Gäste wieder einen Fehlpass zum schnellen Konter nutzten.
Nachdem R.Zumkowski den Ball knapp über das Gästetor setzte,konterten eiskalte Alt-Telliner in der 28.Minute wieder erfolgreich.
Wieder war es Toni Koß,der die Hintermannschaft des SVB alt aussehen ließ, und mit seinem 12.Saisontor zum 0:2 traf.
Im weiteren Spielverlauf bestimmte der SVB das Spiel,fing sich allerdings ständig Konter durch unnötige Ballverluste und Fehlpässe in der Vorwärtsbewegung.
Besonders der quirlige Marius-Rares Campean wirbelte die Defensive ein ums andere Mal gehörig durch,hatte deutliche Geschwindigkeitsvorteile,und stellte die Abwehr vor einige Probleme.
Der SVB spielte trotz Rückstand weiter solide,ließ den Ball phasenweise gut laufen,und wurde kurz vor der Pause mit etwas Glück dafür belohnt.
Dabei sollte der flache Pass von R.Gerstenberger eigentlich Sturmpartner Zumkowski erreichen,doch dieser berührte den Ball gar nicht,irritierte den Keeper dabei jedoch,so daß der Ball ungehindert ins Tor rollte zum 1:2 in der 42.min.
In der zweiten Hälfte unverändertes Bild,der SVB machte das Spiel,clevere Gäste die Tore.
Wieder scheiterte man selbst vor des Gegners Tor durch ein ungenaues Zuspiel,welches Alt-Tellin zum nächsten blitzsauberen Konter nutzte.
Über zwei Stationen kam der Ball zu Toni Koß,der nicht lange fackelte und auf 1:3 erhöhte (53.min.)
Danach begann der große Auftritt des Gästekeepers,der die Angreifer des SVB zur Verzweiflung brachte.
Machte er beim 1:2 noch eine unglückliche Figur,parierte er nun gleich mehrfach glänzend,oder wurde angeschossen.
Die Direktabnahme von S.Engelhardt nach Ecke landete ebenso in seinen Armen,wie die große Chance von R.Gerstenberger,der auch nicht traf,nach dem er seinen Gegenspieler stehen ließ und frei vor dem Tor verzog.
Auch R.Zumkowski versuchte sich mehrfach,doch auch ihm klebte das Pech am Schuh,der Ball wollte einfach nicht ins Tor.
In der 85.min hätte M.Campean den Deckel endgültig drauf machen können,übersah dabei jedoch seine freien Mitspieler vor dem Tor,so das M.Wickboldt den Schuß halten konnte.
Obwohl man in den letzten Minuten alles nach vorn warf,brachten die Gäste den Sieg über die Ziellinie,und nahmen nicht unverdient die drei Punkte mit nach Hause.

Durch den Riemser Sieg gegen Neetzow rutscht der SVB damit wieder ans Tabellenende,und erwartet schon am Dienstag den Tabellenführer aus Kröslin zu einem Nachholespiel.