Samstag, 19. Oktober 2019

SVB verliert nach zweimaliger Führung in Kröslin

kroeslin_sv WappenSV 1950 Kröslin II - SV Buddenhagen  3:2

Beim Auswärtsspiel in Kröslin hatte der SVB in der ersten Hälfte mehr als einmal Glück ohne Gegentor in die Pause zu kommen.Denn die Gastgeber waren das deutlich bessere Team,scheiterten jedoch an Pfosten und Latte.Eine eigene echte Torchance suchte man vergeblich auf Seiten des SVB.
Umso überraschender dann der Führungstreffer in der 54.Minute durch D.Krüger nach einem Eckball,wodurch der SVB quasi mit der ersten Chance vorn lag.
Die  Krösliner antworteten knapp zehn Minuten später mit dem 1:1 Ausgleich,bei dem der Schiedsrichter leider eine Abseitsposition übersah.
Die Hausherren drängten sofort auf den Führungstreffer,doch der SVB konterte eiskalt und legte selbst das zweite Tor durch L.Würfel nach.
Doch die erneute Führung brachte keine Ruhe ins Spiel des SVB,ganz im Gegenteil ließ man sich immer weiter hinten einschnüren.So war der 2:2 Ausgleich nur eine Frage der Zeit,dieser fiel dann auch promt in der 78.Minute durch eine abgefälschten Schuß.
Endgültig drehten die Gastgeber das Spiel nur zwei Minuten später,als der doppelte Torschütze J.Bergmann sehenswert per Fernschuß zum 3:2 Siegtreffer traf.
Denn das Anrennen des SVB in den Schlußminuten brachte nichts mehr,so das man am Ende mit leeren Händen da stand.

Im nächsten Spiel empängt der SVB den FSV Karlshagen im heimischen Wald.

Samstag, 12. Oktober 2019

SVB im Achtelfinale des Kreispokals

nadrensee_gruen_weiss_sv WappenSV Buddenhagen 68 - SV Nadrensee  2:1

Der SVB zieht mit einer grottenschlechten Leistung in die nächste Pokalrunde ein.Die Gäste von der polnischen Grenze traten nur mit 9 Spielern an,zeigten dem SVB aber trotz Unterzahl wie man Fussball "spielt".Immer wieder kombinierten sie sich mühelos durch die Reihen des SVB,der es nicht fertig brachte die Überzahl auszuspielen.
Folgerichtig gingen die Gäste völlig verdient durch eine Foulelfmeter in der 47.Minute in Führung.
In der 63. gelang P.Schmidt der überraschende Ausgleich zum 1:1.Die Gäste spielte trotzdem weiter munter nach vorn,und lagen in der 74.Minute mit 1:2 zurück,nachdem D.Krüger einen Abpraller des Keepers zum 2:1 Siegtreffer nutzte.Die Schlußphase wurde noch mit 11 gegen 9 über die Zeit gezittert,so daß man am Ende zwar unverdient,aber dennoch ins Achtelfinale einzieht.

In der nächsten Woche muß der SVB in Kröslin antreten.

Mittwoch, 9. Oktober 2019

Der neue Fanshop des SVB ist online.


                www-svb68-blogspot-com.shop.clubsolution.net
         Einfach links auf den Button klicken und direkt bestellen...

Samstag, 5. Oktober 2019

Spielabbruch in Buddenhagen!

Bild könnte enthalten: 1 Person, machen Sport, im Freien und Natur

lassan_vsv WappenSV Buddenhagen - VSV Lassan  (2:0) 

Beim Heimspiel des SVB gab es neben dem Platz mehr Aufregung als auf dem Feld.
Der Schiedrichter brach die Partie nach anhaltenden Beleidigungen durch außen stehende Fans und Wechselspieler der Gäste nach gespielten 86.Minuten ab.
Zu diesem Zeitpunkt führte der SVB bereits mit 2:0.
In der 25.Minute hatte Rico Peter sein Team durch einen Fernschuß in Führung gebracht,der eingewechselte Lukas Würfel erhöhte in der 72.Minute per Heber über den herraus gestürmten  Gästekeeper auf 2:0.
Völlig harmlose Lassaner hatten während der gesamten Spielzeit kaum eine nennenswerte Torchance.
Nun muß das Sportgericht über die Wertung des Spiels entscheiden.

Am kommenden Wochenende erwartet der SVB Kreisoberligist Nadrensee in der nächsten Pokalrunde.

Sonntag, 29. September 2019

SVB verliert "Stadtderby" in Wolgast

FC Rot-Weiß Wolgast II - SV Buddenhagen 68  3:1 (1:1)

0:1 Daniel Krüger
1:1 FrankSchulze
2:1 Rene Kracht
3:1 Enrico Kopplin


Im nächsten Heimspiel empfängt der SVB den VSV Lassan.

Sonntag, 22. September 2019

SVB gewinnt nach 0:2 Rückstand

zinnowitz_eintracht_sv WappenSV Buddenhagen 68 - SV Eintracht Zinnowitz 3:2 (0:1)

Zum Kellerduell der Liga empfing der SVB den Tabellenletzten aus Zinnowitz.
Die Marschroute war klar,mit einem überzeugenden Sieg sollte der erste Dreier der Saison eingefahren werden.Um die Gäste schon früh unter Druck zu setzen wurde die Mannschaft so offensiv wie möglich aufgestellt,doch der Matchplan wurde bereits nach vier Minuten über den Haufen geworfen.
Mit dem ersten guten Angriff gingen die Zinnowitz zu diesem Zeitpunkt noch überraschend in Führung.
Im weiteren Spielverlauf zeigten die überwiegend noch sehr jungen Kicker von der Insel jedoch,das ihr Leistungsvermögen nicht ganz zum aktuellen Tabellenplatz passt.Immer wieder überliefen sie den SVB mit schnellen Angriffen,und zeigten im Gegensatz zum Heimteam dabei ansehnlichen Kombinationsfussball.
Beim SVB ging so gut wie gar nichts,man konzentrierte sich viel mehr auf Diskussionen mit dem Schiri,statt Fussball zu spielen.Wären die Gäste etwas cleverer gewesen beim so manchem letzten Pass vor dem Tor,hätte sich der SVB nicht über weitere Gegentore vor der Pause beschweren können.
So war es allein Keeper Duffe und die mangelnde Chancenverwertung der Gäste,die dafür sorgten das es nur 0:1 stand.Kurz vor der Halbzeit dann der Höhepunkt einer grottenschlechten ersten Hälfte,als L.Würfel den fälligen Strafstoß (43.) nach Foul an P.Schmidt vergab.
Nach der Standpauke in der Pause sollte der schnelle Ausgleich her,doch die Zinnowitzer schockten die Hausherren bereits kurz nach Wiederanpfiff ein zweites Mal mit dem 0:2 (46.).Wieder nutzten sie das zaghafte Abwehrverhalten des SVB zu einem leichten Treffer.
Nachdem man darauf mit einem Doppelwechsel reagierte,ging ein Ruck durch die Mannschaft,und die Truppe stemmte sich gegen die drohende Niederlage.Allen voran Abwehrchef R.Peter,der in der 54.min. mit seinem zweiten Saisontreffer nach Eckball die Aufholjagd einläutete.
Die Gäste wurden nun energischer bekämpft,das Zweikampfverhalten deutlich besser,so daß die Zinnowitzer nur noch selten ihr Kombinationsspiel aufziehen konnten.In der 63.Minute folgte dann zwangsläufig der fällige 2:2 Ausgleich durch S.Niemeier per Fernschuß.Die Krönung der Buddenhägener Drangphase dann nur vier Minuten später mit dem 3:2 durch S.Wege.
Dieser traf dabei per Freistoß von der linken Außenseite in den rechten Winkel,wobei der Gästekeeper keine gute Figur machte.
In der Schlußphase versäumte man es allerdings mit dem 4:2 das Spiel endgültig zu entscheiden,so das wie so oft die Partie zu Ende gezittert werden mußte.Denn die Gäste warfen in den letzten Minuten alles nach vorn,hatten allerdings Pech beim Abschluß.

So konnte der SVB am Ende den ersten Saisonsieg bejubeln,wohl wissend das man dabei viel Glück hatte,und mit der Leistung der ersten Halbzeit gegen die kommenden Gegner kaum eine Chance haben wird.

Bereits am kommenden Freitag Abend erwartet die Reserve von Rot-Weiß Wolgast den SVB um 19 Uhr zum "Stadtderby".

Freitag, 20. September 2019

zinnowitz_eintracht_sv WappenSV Buddenhagen 68 - SV Eintracht Zinnowitz

21.09.2019

14 Uhr

Samstag, 14. September 2019



SV Buddenhagen - FSV Blau-Weiß Greifswald II  1:2


greifswald_blau_weiss_fsv WappenDie Gäste aus Greifswald zeigten von Beginn an,das sie nicht gewillt waren Punkte im Wald zu lasssen.Dem SVB merkte man das Fehlen von Kapitän Köster und Mittelfeldmotor Schmidt deutlich an,so daß man oft dem Ball nur hinterher lief.In der ersten Hälfte nutzten die technisch überlegenen Gäste nur eine ihrer vielen Chancen in der 43.Minute zur Halbzeitführung.
In der zweiten Halbzeit versäumten es die Greifswalder das zweite Tor nachzulegen,so daß der SVB promt zum Ausgleich durch Erik Meyer kam.Dieser nutzte dabei in der 58.Minute einen Einwurf und erzielte sein erstes Saisontor zum 1:1.
Hatte man in den Reihen des SVB danach etwas Hoffnung auf einen Punktgewinn,verflog diese bereits in der 67.wieder,als die Gäste erneut trafen.
Wie schon so oft half dabei die Schwäche des SVB bei Standards des Gegners.Denn auch beim 1:2 reichte ein lang geschlagener Eckball aus,um den völlig frei stehenden Torschützen zum Schießen einzuladen.In der Schlußphase hätten die Greifswalder weiter erhöhen können oder sogar müssen.Doch sie beließen es beim knappen 1:2 Auswärtserfolg,denn sie vergaben in der 85.min. sogar noch einen Foulelfmeter,den SVB-Keeper Duffe großartig parierte.

Damit steht der SVB nach 3 Saisonspielen mit nur einem Punkt am Tabellenende,und empfängt am kommenden Samstag Eintracht Zinnowitz zum Kellerduell.
Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Montag, 9. September 2019

SVB bringt einen Punkt aus Kemnitz mit

FSV Traktor Kemnitz - SV Buddenhagen  1:1

Eine am Ende gerechte Punkteteilung sahen die Zuschauer beim Gastspiel des SVB in Kemnitz.
Die Hausherren gingen in der 21. Minute durch Nedow in Führung.Dieser nutzte einen abgewehrten Ball von SVB-Keeper Duffe,nachdem dieser zuvor den ersten Schuß noch glänzend abwehren konnte.Der SVB antwortete in der 32. Minute mit dem 1:1 Ausgleich durch Rico Peter.
Der Abwehrchef des SVB stieg nach einer Ecke von E.Tempelhoff am höchsten und köpfte den Ball in die Maschen.
Bis zur Halbzeit tat sich dann nicht mehr all zu viel.
In der zweiten Hälfte drängten die Hausherren offensiver Richtung SVB-Tor,doch wirklich Zwingendes war selten dabei.Es sah bereits früh nach Punkteteilung aus,obwohl beide Teams jeweils noch einen gute Chance hatten den Spiel doch noch zu entscheiden.Für den SVB hatte diese P.Peter auf dem Kopf.Doch sein Kopfball flog knapp über die Querlatte.
Am Ende war man in den Reihen des SVB zufrieden mit dem einen Punkt,der angesichts des 5:0 Auftakterfolges der Kemnitzer gegen Blau-Weiß Greifswald II,als Punktgewinn bezeichnet werden darf.

Am kommenden Samstag erwartet der SVB der Reserve von Blau-Weiß Greifswald zum ersten Heimspiel der laufende Saison.

Freitag, 6. September 2019

SVB in Kemnitz gefordert

        07.09.2019